Ausbau von Kitas und Grundschulen stockt: FDP lehnt Haushalt ab

Die Freien Demokraten haben im Gemeinderat den Haushalt abgelehnt. „Die Bildung unserer Kinder hat für uns oberste Priorität. Die lange Kita-Warteliste ist ein untragbarer Zustand. Bis neue Kitas gebaut werden wird (zu) viel Zeit vergehen, wir wollen schnell handeln. Auch in Sachen Ausbau der Grundschulen geht es in die falsche Richtung, daher können wir den Haushalt so nicht mittragen.“, meint FDP-Chef Oliver Luksic.

Die Übergangs-Kita „Lummerland“ ist ein erster kleiner Schritt, um dem Mängelansprüche Kita-Plätzen in Heusweiler abzuhelfen. Darüber hinaus ist es für die FDP dringend notwendig, so rasch wie möglich wenigstens eine neue Kita seitens der Gemeinde in Heusweiler zu bauen, hier stockt es zu lange. Nur so kann die Warteliste spürbar entlastet werden: ein unhaltbarer Zustand! Dazu hat die FDP-Fraktion bereits angeregt, eine Kita auf Basis von Containern in Eiweiler zu errichten, die kurzfristig und dauerhaft Betreuungsplätze ermöglicht.

Der Antrag der FDP Gemeinderatsfraktion, wirtschaftlichere Alternativen zu prüfen beim Bau neuer Grundschulplätze mit dem gemeindeeigenen Gebäude in Wahlschied wurde abgelehnt. Die für die Gemeinde wirtschaftlichste und schnellste Lösung kommt so nicht zum Tragen. Auch die ideologische Blockade in Sachen Ganztagsangebote hält die FDP für falsch. Trotz explizitem Hinweis und eines Antrages die Pläne, Kostenberechnungen und Erläuterungen erst zu präzisieren und dann Haushaltsmittel einzustellen hat der Gemeinderat 5,01 Millionen Euro für Erweiterungsbauten an den Grundschulen Heusweiler und Eiweiler eingestellt aufgrund einer groben Schätzung, ohne jegliche Details. Auch bildungspolitisch ist es sinnvoller, auf kleine Schulen zu setzen statt auf Riesen-Grundschulen, bei denen während des Unterrichts noch gebaut werden muss.

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen